Der Flandernbunker leuchtet – bundesweite Gedenk- und Mahnaktion der Gedenkstätten und Erinnerungsorte zur Befreiung der Opfer des Nationalsozialismus aus den Konzentrationslagern.

Im Archiv - Veranstaltung vom 27. Januar 2020

Heinrich-Böll-Stiftung SH

Weimarer Straße 8, 24106 Kiel


Mehr Infos

Licht ins Dunkel der deutschen Geschichte bringen - am 27. Januar ist auch der Flandernbunker dabei. Die Idee ging aus vom "Haus der Wannseekonferenz", dem Ort in Berlin, wo am 20. Januar 1942 die sogenannte "Endlösung der Judenfrage" detailliert geplant worden war. Am 27. Januar 1945 befreite die russische Armee die überlebenden Insassen des Konzentrationslagers Auschwitz. Der Jahrestag der Befreiung wurde 1996 auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog offizieller deutscher Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Die Vereinten Nationen erklärten den 27. Januar im Jahr 2005 zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts.

Der Verein Mahnmal Kilian schließt sich dieser Aktion des Erinnerns und Mahnens an und lädt am Montag, den 27. Januar von 18 bis 20 Uhr alle interessierten Menschen zum Mitmachen ein. Der Flandernbunker wird besonders beleuchtet sein, unterstützt von allen, die eigene Lampen und Lichter mitbringen. Auf dem Vorplatz wird ein Feuer brennen.

Links


Veranstalter

Mahnmal Kilian e. V.

Zurück zur Liste


Diese Veranstaltungshinweise dienen nur Ihrer privaten Information. Eine gewerbliche Nutzung ist nur möglich mit Zustimmung der miadi GmbH. Die Verantwortung für die Inhalte in der Veranstaltungsdatenbank liegt bei den eintragenden Veranstaltern. Jegliche Haftung oder Gewähr seitens der Landeshauptstadt Kiel ist ausgeschlossen.

 

Quelle

Landeshauptstadt Kiel
Kiel Referat für Migration