Bilanz & Jahresabschlüsse

Die Landeshauptstadt Kiel hat ab 2009 gesamtstädtisch von der Kameralistik auf die Doppik (Doppelte Buchführung in Konten) umgestellt. Hierzu war es auch erforderlich, das Vermögen und die Schulden der Stadt zu bewerten.

Die Gegenüberstellung dieser Werte zum Stichtag 1. Januar 2009 ergibt sich aus der geprüften Eröffnungsbilanz, die am 19. Mai 2011 von der Ratsversammlung beschlossen wurde. Das positive Eigenkapital beträgt danach rund 456 Millionen Euro.
 


Jahresabschlüsse

Die Landeshauptstadt Kiel hat nach § 95 m der Gemeindeordnung zum Schluss eines jeden Haushaltsjahres einen Jahresabschluss aufzustellen. Er muss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz-, und Ertragslage vermitteln und ist zu erläutern.

Der Jahressabschluss besteht aus der Ergebnisrechnung, der Finanzrechnung, den Teilrechnungen, der Bilanz und dem Anhang. Ein Lagebericht ist beizufügen.

Der Jahresabschluss ist nach § 95 n Absatz 4 der Gemeindeordnung örtlich bekannt zu machen. Er liegt im Rathaus, Zimmer 225 zur Einsicht aus.