Gleichstellung

Internationaler Frauentag:
Durch die Blume gesagt

Der Poetry Slam zum Internationalen Frauentag lockte zahlreiche Besucherinnen und Besucher am 8. März ins KulturForum. Die Veranstaltung war komplett ausverkauft.

Die Slammerinnen und Slamer begeisterten mit ihren kritischen, mehrdeutigen, gefühlvollen und lustigen Texten das Publikum und sorgten sowohl für nachdenkliche, als auch für fröhliche Momente.

Victoria Helene Bergemann und Svea Gross zogen ins Finale ein und teilten sich am Ende den Sieg.

Das Referat für Gleichstellung bedankt sich bei den Slammerinnen und Slammern für die gelungenen Auftritte, bei dem Publikum für die hervorragende Stimmung und bei allen Veranstaltenden, Organisatorinnen und Organisatoren für ihren Einsatz.
 

Impressionen
Zwei Frauen bezahlen an einer Kasse
Großer Andrang an der Kasse zum Poetry Slam
1/9
Eine junge Frau blickt in die Kamera
Poetry Slammerin Maria Victoria begeisterte mit starken Texten
2/9
Eine Frau mit einem Flyer lächelt in die Kamera
Gute Stimmung bevor der Poetry Slam startet
3/9
Ein Mann mit dunkler Kleidung
Poetry Slammer Schriftstehler im Kieler KulturForum
4/9
Zwei Frauen im Gespräch
Lebendiger Austausch in der Slam-Pause
5/9
Gläser gefüllt mit einem alkoholfreien Cocktail
In der Pause konnten die Besucherinnen und Besucher einen alkoholfreien Cocktail genießen
6/9
Drei Frauen unterhalten sich
In der Pause blieb Zeit für Gespräche
7/9
Eine Frau mit einem Mikrofon in der Hand
Moderatorin Mona Harry macht Witze mit dem Kieler Publikum
8/9
Zwei Frauen schauen in die Kamera
Die Gäste waren von den Slammerinnen und Slammern begeistert
9/9
Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Die Gleichstellungsbeauftragte /
Referat für Gleichstellung
Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 9-15 Uhr

Freitag 9-12 Uhr

Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung ist empfehlenswert

 

Referat für Gleichstellung

0431 901-2056