Klimaschutzstadt Kiel.100%

Kiel ist seit 1995 Klimaschutzstadt. Um diesem Anspruch weiterhin gerecht zu werden, hat sich die Landeshauptstadt neue Ziele gesetzt: Bis 2050 wollen wir im Vergleich zu 1990 den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen um mindestens 95 Prozent reduzieren und den Endenergieverbrauch halbieren.

So leisten wir hier in Kiel weiterhin unseren Beitrag zum Klimaschutz – für die Zukunft aller Kielerinnen und Kieler und natürlich auch als einen Beitrag zu den nationalen wie internationalen Klimaschutzzielen.


Wir brauchen mehr als gute Vorsätze

Kiel will in den kommenden Jahrzehnten klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Aktivitäten in vielen Bereichen ineinander greifen:

Es geht um Mobilität, um Wärme, Effizienz und Energieerzeugung - zu Hause, in den Kindergärten und Schulen, in Betrieben und Geschäften, Hochschulen und Verwaltung und auch unterwegs.

Wir brauchen mehr als gute Vorsätze, wir brauchen verbindliche Vereinbarungen. 


Der Masterplan 100% Klimaschutz

Die Landeshauptstadt Kiel ist bereits seit mehr als 20 Jahren aktiv im Umwelt- und Klimaschutz tätig. Kommunale, landesweite, bundesweite und sogar weltweite Ziele werden von der Landeshauptstadt motiviert und mit einem hohen Engagement verfolgt.

Viele für den Klimaschutz relevante Beschlüsse wurden bereits gefasst. Mit dem Klimaschutzkonzept 2008 und dem darauf aufbauenden klimaverträglichen Energieerzeugungs- und Versorgungskonzept 2011 hat die Stadt einen Fahrplan zur Reduzierung von CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 entwickelt.

Im Jahr 2010 erhielt die Landeshauptstadt Kiel den europaweit anerkannten European Energy Award® für eine umsetzungsorientierte Energie- und Klimaschutzpolitik. 2014 wurde dann das Engagement mit dem European Energy Award®Gold honoriert, der höchsten europaweit anerkannte Auszeichnung für praktizierten kommunalen Klimaschutz.

Kiel kann das

Mit dem Masterplan 100% Klimaschutz sollen nun die Ziele erweitert und eine lokale Strategie bis 2050 entwickelt werden. Ab Juli 2016 haben wir uns daher ein Jahr Zeit für den Plan genommen: Welche Veränderungen sind notwendig, damit sie in ihrer gesammelten Wirkung den Weg zur Klimaneutralität ermöglichen?

Dafür brauchen wir die Ideen und Energie aller in Kiel. Gemeinsam planen wir, was jeder in den nächsten Jahren beitragen kann - die Stadt selbst, die Wissenschaft und Wirtschaft, Bürgerinnen und Bürger. Natürlich hat die Landeshauptstadt Kiel dabei eine besondere Verantwortung, mit gutem Beispiel voran zu gehen.

Die vielen schon laufenden Klimaschutz-Aktivitäten der Stadt wie etwa das Energiequartier in Elmschenhagen-Süd und KlimaGaarden, die kreativen, neuen Ideen verschiedener Initiativen und im Klimaschutz engagierte Unternehmer*innen zeigen, dass wir hier in Kiel das Potenzial haben, die Klimaschutzziele zu erfüllen.

Vieles ist schon erreicht oder angestoßen, jetzt wollen wir die Anstrengungen noch besser zusammenführen, weiter vorantreiben und ergänzen. Wir wollen jetzt handeln und dabei gestalten, nicht später umsetzen, was andere für Kiel richtig finden. 

Signet Klimaschutzstadt Kiel.100%
Auch interessant
Bleiben Sie auf dem Laufenden

© by WhatsBroadcast

Wir benutzen den Service von WhatsBroadcast. Die Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Lieber per E-Mail?
Sie möchten Informationen per Mail bestellen? Oder Sie möchten uns auf etwas aufmerksam machen? Nutzen Sie gern das Masterplan-Kontaktformular.

Kontakt

Wenden Sie sich mit Fragen und Hinweisen gern an das Projektteam.

Meike Gäthje
Projektleiterin

0431 901-3786
Holstenstraße 108, 24103 Kiel



Anna Muche
Themenbereiche private Haushalte, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen

0431 901-3771
Holstenstraße 108, 24103 Kiel



Eyke Bittner
Themenbereich Mobilität
0431 901-4568
Fleethörn 9, 24103 Kiel